Projekte und Projektideen
Filtern nach:
Thema
Altersklasse
Filtern nach:
Filter löschen

Digitales Tretlagerschloß

Hochschule Schmalkalden

Digitales Tretlagerschloß

Digitales Tretlagerschloß

Hochschule Schmalkalden

Digitales Tretlagerschloß

Projektbeschreibung

In Zusammenarbeit mit der Hochschule Schmalkalden wurde das studentische Projekt "Digitales Tretlagerschloss mit Bewegungssensor" initiiert und umgesetzt.

Das digitale Tretlager ist als Fahrradschloss für die effektive Kurzzeitsicherung des Fahrrads konzipiert. Sobald sich die Besitzerin oder der Besitzer vom Fahrrad entfernt, wird das Tretlager automatisch blockiert, so dass die Nutzung des Fahrrads durch eine unbefugte Person vereitelt wird. Nähert sich die Besitzerin oder der Besitzer dem Fahrrad wieder, wird das Tretlager automatisch entriegelt. Die Kommunikation mit dem Fahrrad erfolgt über eine App auf dem Mobiltelefon der Besitzerin bzw. des Besitzers.

Der Nutzen des digitalen Tretlagers liegt vor allem darin, das zeitaufwendige Abschließen des Fahrrads mit einem wie auch immer gearteten Schloss zu vermeiden, wenn das Fahrrad nur für einen kurzen Moment bzw. in Sicht- und Reichweite abgestellt wird. Zusätzlich zur Blockade des Tretlagers wird ein akustisches und visuelles Warnsignal aktiviert, sollte das Fahrrad im abgeschlossenen Zustand bewegt werden. Selbst wenn das Fahrrad noch weggeschoben werden kann, so kann man davon ausgehen, dass die unbefugte Person von der Nutzung des Fahrrads absieht, sobald sie merkt, dass die Pedale sich nicht bewegen lassen und der Alarm auf sie aufmerksam macht.

Das digitale Tretlagerschloss wurde in einem Projekt ab Oktober 2018 bis einschließlich März 2020 am Lehrstuhl Prof. Englmeier der Fakultät für Informatik an der Hochschule Schmalkalden entwickelt. Es liegt nun als Prototyp vor, der in einem handelsüblichen Fahrrad eingebaut wurde. Der Prototyp ist so weit entwickelt, dass er als Blaupause für eine Serienherstellung betrachtet werden kann. Insofern kann festgestellt werden, dass das Projekt mit Erfolg abgeschlossen wurde.

Das Projekt hatte an der Fakultät einen besonderen Stellenwert. Es war eines der wenigen Projekte an der Hochschule, die sich fast schon fakultätsübergreifend gestalteten. Ohne die Ratschläge und teilweise aktive Mitarbeit einiger Kolleginnen und Kollegen aus den Fakultäten Maschinenbau und Elektrotechnik und auch der Werkstatt der Hochschule wäre der Erfolg des Projekts nicht möglich gewesen. Selbst wenn uns von einer Patentierung des digitalen Schlosses abgeraten wurde, werden wir dennoch versuchen, die Idee zu vermarkten.

Video ansehen

Projektdetails

Thema: Praxisprojekt

Altersklasse: 18 - 40 Jahre

Veranstaltungsort: Hochschule

Dauer: 6 Monate

Teilnahmevoraussetzungen: keine