Projekte und Projektideen
Filtern nach:
Thema
Altersklasse
Filtern nach:
Filter löschen

Filmprojekte

P- und W-Seminare

Filmprojekte

Filmprojekte

P- und W-Seminare

Filmprojekte

 

 

 

Projektbeschreibung

Das Welfen-Gymnasium Schongau und die Technikcrew des Gymnasiums in Buchloe führten im Rahmen von W-Seminaren „Film“ / „Filmanalyse“ unter professioneller Anleitung eine Analyse, Entwicklung und praktische Umsetzung von Filmprojekten durch.

Vorab beschäftigten sich die Schüler mit den verschiedenen Techniken und Arbeitsschritten, die bei der Produktion von professionellen Filmproduktionen notwendig sind. Auch andere wichtige Elemente wie Schnitt, Licht oder Musik wurden in den Seminaren behandelt und auf verschiedenste Weise vermittelt. Anschließend wurden Filmkonzepte für Ausstrahlungen erarbeitet und praktisch umgesetzt. Dabei wurden selbst Drehbuchszenen und Filmformate entwickelt. In der Drehphase lernen die Schüler den Umgang mit professionellem Videoequipment und den Schauspielern und erhielten Eindrücke, wie es an einem (wenn auch sehr kleinen) Filmset ablaufen kann.

Projektdetails

Thema: P-/W-Seminar

Altersklasse: 12 - 18 Jahre

Veranstaltungsort: Schule

Dauer: max. 1 Schuljahr

Teilnahmevoraussetzungen: maximal 1 Seminargruppe

Weblinks zu den Filmen:
Schulwerbefilm Welfen-Gymnasium
Imagefilm Gymnasium Buchloe

Projektförderung

Die Frank Hirschvogel Stiftung unterstützt in der Regel Materialkosten für zusätzliche Aufwendungen sofern die Lehrinhalte des P-/W-Seminars dem Lehrplan entsprechen und ein gemeinnütziger Zweck mit dem Projekt erfüllt wird. Schicken Sie uns einfach Ihre Projektanfrage und wir prüfen Ihr Anliegen.

Erfahrungsberichte

2017
Im W-Seminar "Filmanalyse" des Gymnasiums Buchloes beschäftigen wir uns mit verschiedenen Techniken und Arbeitsschritten, die bei der Produktion von Filmen eingesetzt werden. Beispielsweise haben wir uns mit den unterschiedlichen Kameraeinstellungen und deren Effekte beschäftigt, die wir uns unter anderem durch Szenenanalysen erschlossen haben. Auch andere wichtige Elemente wie Schnitt, Licht oder Musik wurden im Seminar behandelt und uns auf verschiedenste Weise vermittelt. Wir haben selbst Drehbuchszenen und Filmformate entwickelt und mithilfe des ipads konnten wir unsere Ideen in die Praxis umsetzen, da wir damit leicht selbst filmen, schneiden und nach bearbeiten konnten. Diese Einblicke in die Arbeit eines Regisseurs erwiesen sich als aufwendiger als zunächst gedacht. Doch trotz des hohen Zeitaufwandes für relativ kurze Filmsequenzen, hat uns die Arbeit sehr viel Spaß gemacht.

2017
Das Welfen-Gymnasium drehte in 2016 einen Schulwerbefilm „halbprofessionell“ unter Mitwirkung des professionellen Hauptdarstellers Wigald Boning. Die Schüler bekamen vorab das Wissen vermittelt und entwickelten anschließend das Drehbuch, drehten und schneideten mit Hilfe professioneller Unterstützung anschließend den Film selbst.

Das Team der „Technikcrew“ des Gymnasiums Buchloe entwickelte und drehte in 2017 einen Imagefilm über das noch junge Gymnasium, unter der Leitung des Mediengestalters Alexander Knauer. Die Schüler gestalteten selbst unter Anleitung das Drehbuch, die Rollen, Kurzauftritte und  Blitzlichter in verschiedenen Räume, Fach- und Arbeitsgruppen. Des Weiteren wurden die Aufnahmen durch den Einsatz einer Flugdrohne bereichert.